Kinderwunsch Tage

23. – 24. Oktober 2021 Sartory-Säle, Köln

Über IVI

IVI Logo

IVI, der beste Ort, um geboren zu werden

Bereits seit 30 Jahren bietet IVI die besten Techniken zur assistierten Reproduktion, dank derer schon über 200.000 Kinder auf der ganzen Welt geboren wurden. Unsere Schwangerschaftsquoten sind der Beweis dafür: 9 von 10 Paare, die eine unserer weltweit 65 Kliniken aufsuchen, erreichen ihr Ziel, Eltern zu werden.

Um diese Ergebnisse zu erzielen, setzen wir auf eine persönlich auf jeden einzelnen Patienten zugeschnittene Behandlung, auf den Einsatz von Technologien der neuesten Generation und auf ein auf allerhöchstem Niveau qualifiziertes Ärzte-Team. Aus diesem Grund kommen jeden Tag hunderte Patienten aus über 140 Ländern mit einem einzigen Wunsch in unsere Sprechstunden: eine Familie zu gründen.

Nach Angaben der European Society of Human Reproduction and Embryology (ESHRE) nimmt Spanien auf dem Gebiet der humanen Reproduktion eine Vormachtstellung in Europa ein, was die Anzahl an Kliniken und Zyklen angeht. Die hohen Anforderungsstandards und die Gesetzgebung, die Behandlungen von Frauen ohne Partner, lesbischen Paaren und heterosexuellen Paaren und auch die Verwendung von anonym gespendeten Ei- und Samenzellen gestattet, machen Spanien zu einem attraktiven Ziel für Kinderwunschbehandlungen.

Tatsächlich bei IVI kommen 20% unserer Patienten aus dem Ausland, und wir verfügen über ein Netz von sieben internationalen Kliniken, in denen wir eine umfassende persönliche Betreuung in deutscher Sprache während des gesamten Verfahrens garantieren. Eine unserer Patientinnen schildert uns ihre Erfahrungen so:

IVI Perfect Match Graphic

Festes Engagement für die Forschung

In diesen drei Jahrzehnten unserer Arbeit hat sich IVI zum unangefochtenen Marktführer in der Forschung zur assistierten Reproduktion entwickelt. Und dies aus einem einzigen Grund: Schwangerschaften zu erzielen, die zur Geburt eines gesunden Babys führen. Daher haben wir an innovativen Forschungen mitgewirkt und wichtige Fortschritte erreicht, wie beispielsweise im vergangenen Jahrzehnt die Verringerung von Zwillingsgeburten um 75%, wodurch die damit verbundenen Risiken sowohl für die Mutter, als auch für die von ihr ausgetragenen Kinder vermieden werden können.

Seit Jahren setzen wir auf den Einsatz von künstlicher Intelligenz im Bereich der Reproduktionsmedizin. Seit 2019 bietet IVI die Technologie Perfect Match 360⁰ an, um unseren Patienten, die Eizellen und/ oder Samenzellen von Spendern nutzen, ein zusätzliches Plus an Sicherheit und Gelassenheit anzubieten. Dieses exklusive Programm ermöglicht es nämlich, nicht nur die Kompatibilität zwischen Spender und Patientin zu garantieren, sondern dank der Verwendung der neuesten Gesichtserkennungstechnologie auch eine größtmögliche physische und biometrische Ähnlichkeit zwischen beiden zu gewährleisten.

Bei IVI verfügen wir über 7 Forschungszentren mit 15 Forschungsgebieten, an denen 70 Forscher beteiligt sind, die in über 1.900 wissenschaftlichen Publikationen ihren Abdruck hinterlassen haben und der Beweis dafür sind, dass uns das Engagement für Forschung und Lehre im Blut liegt.

9 von 10 Patienten erreichen bei IVI ihren Traum, eine eigene Familie zu gründen

Dank dieses festen Engagements, jedem einzelnen unserer Patienten die neueste Technologie und die jüngsten Fortschritte auf dem Gebiet der assistierten Reproduktion bieten zu wollen, kann IVI hohe Erfolgsquoten verzeichnen, die das unabhängige Unternehmen SGS jedes Jahr überprüft. So haben gem. den Ergebnissen aus dem Jahr 2018 die Patientinnen, die bei ihrer Behandlung eigene Eizellen verwenden, eine Erfolgsaussicht von 71,3%, bereits beim ersten Versuch schwanger zu werden. Dieser Prozentsatz steigert sich sogar auf 95,2% beim dritten Versuch. Mit gespendeten Eizellen steigt die Quote auf bis zu 79,6% beim ersten Versuch und auf bis zu 99,2% beim dritten.

Wie wird eine Reproduktionsbehandlung in einer Kinderwunschklinik in Spanien durchgeführt? Wie häufig muss man dort erscheinen?

Dr. med. univ. Sandra Haitzinger und die Patientenbetreuerin Anna Middeldorf aus IVI Mallorca erklären den Leitfaden für internationale Patienten, die nach Spanien für eine Kinderwunschbehandlung kommen.

Dank unseres Engagements für die Forschung, der Anwendung der neuesten Technologie und der Verpflichtung der renommiertesten Fachkräfte gelingt es IVI heute, eine der höchsten Schwangerschaftsquoten weltweit zu bieten, was uns zum besten Ort macht, um geboren zu werden.

IVI Experten

IVI Ana Chueca

Dr. Ana Chueca

Vom Anfang ihrer Ausbildung als Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe galt ihre Leidenschaft stets der Reproduktionsmedizin.

Nach ihrem Studium der Medizin in Saragossa entschied sie sich ihrer seit Jugendjahren engen Verbindung zu Deutschland wegen, in diesem Land ihre Facharztausbildung zu machen. Im Jahr 2000 legte sie ihre fachärztliche Prüfung an der Ärztekammer Düsseldorf in NRW ab, nachdem sie in verschiedenen Krankhäusern des Bundeslandes in Essen, Bergheim, Mönchengladbach ihre praktische Ausbildung absolviert hatte.

Im Anschluss führte sie ihre Ausbildung in Gynäkologie, Endokrinologie und Reproduktionsmedizin als Oberärztin an der RWTH Aachen fort.

Nach Ablegen der Prüfung in dem Unterfachgebiet entschloss sie sich, mit ihrer Familie als Assistenzärztin im Instituto Universitario Dexeus in der Welt der Reproduktionsmedizin in Barcelona zu bleiben, wo sie die internationale Abteilung betreute.

Später ging sie als gynäkologische Koordinatorin in der Station für Künstliche Befruchtung an der Klinik Quirón in ihre Heimatstadt Saragossa zurück.

Seit zwei Jahren arbeitet sie in IVI Zaragoza als Verantwortliche für die deutsche Einheit und nimmt dabei aktiv an Studien über neue Arzneimittel, didaktischen und Lehraufgaben der reproduktiven Gesundheit teil.

Dank ihrer herzlichen und weltoffenen Art fühlen sich die deutschen Patienten bei ihr wie zu Hause, denn, wie sie es selbst ausdrückt: „Die Paare sollten sich bei uns wie zu Hause fühlen und Ihr Traum, Eltern zu werden, sollte hier beginnen”.

Frau Dr. Chueca spricht Deutsch, Englisch und Spanisch.

Mehr Informationen finden Sie unter:
www.ivi-fruchtbarkeit.de

Dr. Sara Falgàs

Bereits seit Beginn ihrer Ausbildung zur Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe hat sie ein besonderes Interesse an der Reproduktionsmedizin.

Sie lebt und arbeitet seit 5 Jahren in Barcelona und hat sich bei IVI auf Reproduktionsmedizin spezialisiert.

Aufgrund ihrer familiären Beziehungen zu Deutschland widmet sich die Ärztin überwiegend deutschsprachigen Patientinnen.

Sie absolvierte ihr Medizinstudium am Hospital de la Vall d'Hebron in Barcelona. Anschliessend erfolgte die Ausbildung zur Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe am Krankenhaus Sant Joan de Déu in Manresa. In diesen Jahren erwarb sie verschiedene Qualifikationen, unter anderem die Stufe III der perinatalen Ekografie, die von der spanischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe anerkannt wird.

Dr. Falgàs Thieltges betreut Sie gerne auf Katalanisch, Spanisch oder Deutsch.

Mehr Informationen finden Sie unter:
www.ivi-fruchtbarkeit.de

IVI Sara Falgas

IVI Candela Gallardo

Dr. Candela Gallardo

Aus Málaga stammend, der Stadt in der sie ihr Medizinstudium abgeschlossen hat, begeisterte sie sich schon immer für andere Sprachen und Kulturen und schloss das letzte Praktikumsjahr an der Charité - Universitätsmedizin Berlin ab. Durch ihren Partner, den sie in Berlin kennenlernte, ist sie immer noch mit Land und Leuten verbunden. Die Ausbildung zur Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe absolvierte sie am Hospital Costa del Sol in Marbella. Dort erwarb sie profunde Kenntnisse in Hysteroskopie, Ultraschall und Pränataldiagnostik und entwickelte ein besonderes Interesse an der Reproduktionsmedizin.

Seit 5 Jahren widmet sie sich ausschließlich diesem Bereich und war in Sevilla als Ärztliche Direktorin einer Reproduktionsklinik und einer Gametenbank tätig.

Seit Anfang dieses Jahres ist sie Mitglied des IVI Málaga-Teams und bietet die Möglichkeit, deutsch-, englisch- oder spanischsprachige Patienten zu behandeln.

Mehr Informationen finden Sie unter:
www.ivi-fruchtbarkeit.de

Susanne Hecht

Die Münchnerin Susanne Hecht ist eine der Patientenbetreuerinnen für die internationalen Patienten in IVI Mallorca.

Sie ist auf Mallorca aufgewachsen und besuchte eine Internationale Schule. Sie zog zurück nach München und machte eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Assistentin, danach arbeitete Sie viele Jahre am Flughafen

München, vor 5 Jahren zog Sie wieder nach Mallorca wo sie zunächst im Bereich Tourismus und an der Hotel Rezeption arbeitete.

Seit einem Jahr betreut Susanne Hecht aus Leidenschaft für das Thema Kinderwunsch die nationalen und internationalen Patienten in IVI Mallorca.
Sie ist überzeugt davon, dass die kommunikative Barrierefreiheit und die fürsorgliche Unterstützung der Patienten ein Grundpfeiler für den Erfolg der Behandlungen darstellt und arbeitet daher Hand in Hand mit den behandelnden Ärzten mit dem Ziel, den Patienten den Weg zur Erfüllung Ihres Traumes zu erleichtern.

Mehr Informationen finden Sie unter:
www.ivi-fruchtbarkeit.de

IVI Susanne Hecht

Galerie

TERMINVEREINBARUNG

Zur Vereinbarung einer Sprechstunde in einer IVI-Klinik Ihrer Wahl genügt es, sich über den folgenden Link anzumelden oder die folgende kostenlose Telefonnummer anzurufen: 08007238837.

Die in Spanien auf deutschsprachige Patienten spezialisierten Kliniken befinden sich in Barcelona, Bilbao, Mallorca, Madrid, Malaga, Valencia und Zaragoza.

E-Mail: internationalcontact@ivi.es

Telefon: 08 007238 837 (kostenfrei aus Deutschland)

Internet: www.ivi-fruchtbarkeit.de