News

DIE ANONYMITÄT DER SPENDER*INNEN

Dr. Katharina Spies

veröffentlicht am 23. September 2022

DIE ANONYMITÄT DER SPENDER*INNEN

Die Eizellspende ist nicht in allen Ländern anonym und Sie haben die Wahl zu entscheiden, welche Lösung die richtige für Ihren Kinderwunsch ist:

- Eine anonyme Spenderin: Sie erfahren praktisch nichts über sie. Lediglich die körperlichen Merkmale können Sie erfahren, wenn die Klinik diese herausgeben möchte. Das Kind erfährt später nie die Identität dieser jungen Frau. Ausschließlich im Falle einer medizinischen Bedrohung für das Kind dürfen Ärzte strikt medizinische Auskünfte über die Spenderin erteilen.

- Eine Spenderin, die der Empfängerin bekannt ist

2-1

Wie weiss ich, was für mich am besten ist?

Die Eizellspende ist eine Spende von menschlichen Keimzellen. Natürlich wird das Kind immer einen Teil des genetischen Erbguts der Spenderin haben, aber es ist vor allem Ihre Erziehung, die das Kind zu einer guten Person machen wird. Keine Frage!

Bevor Sie sich für eine Eizellspende entscheiden, ist es wichtig, dass Sie sich darüber bewusst sind, dass Sie das Kind lieben werden, egal was passiert. Das gilt auch, wenn es Ihnen nicht ähnlich sieht: wenn es blond ist und Sie dunkelhaarig.

Dr. Spies von Vida Fertility erklärt: “Es ist nicht das Aussehen, das Ihre Liebe zu Ihrem Kind beeinflussen sollte. Es ist auch nicht die Tatsache, ob die Spenderin Literatur studiert hat oder nicht. SIE sind es, die das Kind erziehen werden”.

1

Nachteile einer anonymen Spende :

Sie werden nie wissen können, wie die Spenderin aussieht. Sie werden auch nicht wissen können, ob Sie selbst die Spenderin für sich ausgewählt hätten. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Sie der von Ihnen gewählten Klinik vertrauen können. Ihr Ansprechpartner sollte Ihnen seine Wahl bezüglich Ihrer Spenderin positiv vermitteln. Sie wiederum sollten sich sicher sein, dass es die richtige Wahl ist. Vergewissern Sie sich, dass Ihnen die Spenderin nicht aufgezwungen wird und Sie ihre körperlichen Merkmale zum Zeitpunkt der Übertragung nicht erfahren.

Nachteile einer offenen Spende:

Sie kennen die Erzeugerin und es kann Ihnen psychologisch schwerer fallen, sich von diesem Bild zu lösen und Ihre Rolle als Mutter voll und ganz zu übernehmen. Es handelt sich hier nicht mehr um gespendete Keimzellen, sondern um eine junge Frau mit einem eigenen Leben, Charakter und Aussehen. Für die Empfängermutter ist es daher schwieriger, ihre Rolle als Mutter in dieser Dreifach-Gleichung einzunehmen.

“Ganz unabhängig davon ist die Eizellspende eine wundervolle Geste, die viele Frauen und Paare auf der ganzen Welt sehr glücklich macht. Ihre Entscheidung liegt bei Ihnen. Es ist Ihre Aufgabe, sich mit den vom Gesetz zur Verfügung gestellten Fakten zu bestärken. Sie werden jedoch immer die richtige Wahl treffen, denn es ist Ihr Leben und das Ihres Kindes”, erzählt die medizinische Leiterin von Vida Fertility. 

 


View all Blog articles

×

Sichere dir dein kostenloses Ticket

Sichere dir jetzt dein kostenloses Ticket für die Kinderwunsch Tage Berlin