08 Jul 2020

Wie die Anzahl der Eizellen in einem IVF Zyklus vorhergesagt werden kann

San Diego Fertility Center
Wie die Anzahl der Eizellen in einem IVF Zyklus vorhergesagt werden kann

Im Unterschied zu Männern, die jeden Tag neues Sperma produzieren, können Frauen keine neuen Eizellen bilden. Frauen werden mit einem auf Lebenszeit limitierten Reservoir an Eizellen geboren (~1 Millionen Eizellen). Dieser Vorrat ist die „ovarielle Reserve oder Eierstockreserve“. Wenn Frauen älter werden, reduziert sich diese Reserve. Bei den meisten Frauen wird der Vorrat im Alter von circa 50 Jahren ausgeschöpft sein, was ebenfalls der Zeitpunkt ist an dem Frauen keinen Menstruationszyklus mehr erleben. Dies ist der Beginn der Menopause.

Um in der Lage zu sein die Anzahl der Eizellen in einem In-vitro-Fertilisations (IVF) Zyklus prognostizieren zu können, ist es notwendig die Funktion des Eierstocks zu verstehen. Frauen werden mit einer limitierten ovariellen Reserve geboren. Es ist unmöglich exakt festzustellen wie viele Eizellen insgesamt vorhanden sind, weil der Vorrat mikroskopisch klein ist und nicht sichtbar gemacht werden kann. Um die Anzahl der noch vorhandenen Eizellen in der ovariellen Reserve zu schätzen, werden aus diesem Grund indirekte Marker genutzt. Die drei gebräuchlichsten mittelbaren Marker für die Eierstockreserve sind:

1. Follikelstimulierendes Hormon (FSH) - dieses Hormon wird vom Gehirn ausgeschüttet. Der Zeitpunkt um den Blutspiegel von FSH am genauesten zu messen (wird zusammen mit dem Blutspiegel von Östradiol gemessen) ist während des 2., 3., oder 4. Tag des Menstruationszyklus (Tag 1 des Menstruationszyklus ist der erste Tag der Blutung). Während der Menstruationstage 2, 3 oder 4 sollte der Serumspiegel von FSH und Östradiol gering sein. Ein normaler FSH Spiegel liegt bei weniger als 10 mIU/mL. Wenn der FSH Spiegel höher als 10 mlU/mL ist, bedeutet dies, dass die Eierstockreserve gering ist. Das heißt in einem IVF Zyklus werden weniger Eizellen reifen.

2. Anti-Müller-Hormon (AMH)–dies ist ein Hormon, welches von den Eizellen in der Eierstockreserve ausgeschüttet wird. Wenn der Vorrat an Eizellen abnimmt, sinkt auch der AMH Spiegel. Der „normale“ Spiegel von AMH hängt vom Alter der Frau ab. Bei einer jungen Frau wird angenommen, dass Sie mehr Eizellen in der Eierstockreserve hat und somit auch der AMH Spiegel höher ist. Umgekehrt wird bei einer älteren Frau erwartet, dass Sie weniger Eizellen in der ovariellen Reserve hat und somit auch einen niedrigeren AMH Spiegel. Je höher der AMH Spiegel, desto größer die Anzahl der Eizellen in einem IVF Zyklus.

3. Anzahl der Antralfollikel (AFC) – Jeden Monat beginnt innerhalb der Eierstöcke eine Gruppe von Eizellen der mikroskopisch kleinen Eierstockreserve auf die Größe von mindestens 2 mm zu wachsen. Diese Gruppe von Eizellen wird Antralfollikel genannt. Weil diese Antralfollikel mindestens eine Größe von 2 mm haben, sind sie durch einen Ultraschall sichtbar. Die Anzahl der sichtbaren Antralfollikel korreliert mit der Anzahl an Eizellen, die sich noch in der ovariellen Reserve befinden; je mehr Eizellen durch den Ultraschall sichtbar sind, desto mehr Eizellen sind noch in der Eierstockreserve; je weniger Eizellen im Ultraschall sichtbar sind, desto weniger Eizellen sind noch in der ovariellen Reserve übrig. Jeden Monat entwickelt sich natürlich eines der Follikel der Antralfollikel weiter. Dieses eine Follikel hat eine reife Eizelle im Innern, die ovuliert. Deshalb haben Frauen natürlich (ohne Fruchtbarkeitsbehandlung) pro Monat eine Eizelle, bei der es zum Eisprung kommt. Unterdessen werden die anderen Antralfollikel, die 2mm groß gewachsen sind, nicht in die Eierstockreserve wieder zurückgeführt, sondern verenden innerhalb des Eierstocks. Wenn eine Frau Fruchtbarkeitsmedikamente einnimmt, wird dadurch das Wachstum der Antralfollikel, die mindestens 2mm in Ihrer Größe zugenommen haben, stimuliert und so verhindert, dass diese innerhalb des Eierstocks verenden. Das heißt mithilfe der Einnahme der Fruchtbarkeitsmedikamente, können mehrere Follikel heranreifen und mehrere Eizellen können in einem Zyklus ovulieren. Wenn die Anzahl der Antralfollikel bekannt ist, kann folglich die erwartete Anzahl an Eizellen in einem IVF Zyklus näherungsweise bestimmt werden.

Susanna Park San Diego Fertility Center Kinderwunsch Tage

 

SUSANNA J. PARK, MD

spark@sdfertility.com

11425 El Camino Real, San Diego, CA 92130      T 858.794.6363      F 858.794.6360
591 Camino De La Reina, Suite 1250, San Diego, CA 92108      T 619.906.4471      F 619.906.4475

SDFERTILITY.COM I EGGDONORS.COM

Loading